Das indische Harmonium

Das Harmonium ist ein vergleichsweise leicht erlernbares Instrument, mit dem man Mantras schon mit ein paar Griffen begleiten kann. Die westliche Dreiklangbegleitung ist besonders für KlavierspielerInnen für die Begleitung von Mantras schnell anwendbar.

Fortgeschrittene können indische Ragas und komplexere Spielweisen lernen. Je nach Wunsch und Kenntnissen üben wir die korrekte Aussprache der Mantras ein, arbeiten an der Spieltechnik, dem Fingersatz und dem richtigen Einsatz der Stimme, was vor allem für musikalische Einsteiger wichtig ist.

Ebenfalls kann ich für Dich Mantras, die du lernen willst raushören und aufschreiben. 
Mit dem Handy kann man ja heute einfach aufnehmen und das Aufschreiben machen wir zusammen, so dass Du drauskommst....           

Preis: Pro 60 Minuten nehme ich 60 CHF. Der Unterricht findet in St.Gallen statt.


prev next

Das indische Harmonium


Das indische Harmonium ist ein typisches Instrument zur Begleitung des Mantra Singens. 

In der indischen Musik findet man das Harmonium sowohl in der klassischen Musik als auch im Folklorebereich. 

In seiner Funktionsweise kann das Harmonium mit einem Akkordeon verglichen werden. In einen abgeschlossenen Raum wird mithilfe eines Blasebalgs Luft gepumpt. Mit einer Klavier Tastatur ist es möglich, entsprechend definierte Löcher zu öffnen, durch die dann die gepumpte Luft gepresst wird. Die in den Öffnungen angebrachten Metallzungen werden dabei in Schwingung versetzt und erzeugen so den gewünschten Ton.

Die Tampura


Die Tampura gehört zur Familie der Langhalslauten und ist in der Regel mit 4 - Saiten bespannt. Um die Tanpura zu spielen muss man keine Griffe üben, wie bei der Gitarre. 

Die Saiten werden sanft und gleichmässig in Schwingung gebracht. 

Charakteristisch für die Tampura ist ihr äusserst obertonreiches Klangspektrum. Der durch das gleichmässig laufende Anspielen der einzelnen Saiten entstehende Klangteppich übt eine intensive Wirkung auf Spieler und Zuhörer aus. 

Die Tampura ist dadurch ein idealer Begleiter zur Meditation, indischem Ragagesang, Obertongesang, Begleitung von Mantras oder zur Stimmimprovisation.